Viel Spektakel gegen Rotkreuz

Fc Freienbach: Siegtorschütze Adriano Sodano (rechts) im Glück.

Der FC Freienbach holt mit einem Tor in den letzten Minuten einen wichtigen 3:2-Sieg und bleibt an der Spitze. Das heisse und «tüppige» Wetter schien den Spielern des FC Freienbach nichts auszumachen. Denn das Team von ­Michael Kälin startete wie die Feuerwehr. Nach einem krassen Fehler in der Rotkreuzer Hintermannschaft konnte deren Keeper Aaron Hönger den alleine davonstürmenden Döttling nur noch mit einem Foul stoppen. Es gab folgerichtig Elfmeter und Gelb für Hönger. Captain Mattia Desole verwandelte den Strafstoss mustergültig zum 1:0.
Auch nach dem Führungstor blieb Freienbach die bessere Mannschaft und liess den Ball gut in den eigenen Reihen zirkulieren. Ein Freistoss von Nobert Frrokaj hätte in der 20. Minute beinahe zum 2:0 geführt. Rotkreuz kam erst gegen Ende der ersten Hälfte besser ins Spiel und bekam nach einer ungestümen Intervention von Freienbachs Captain Desole seinerseits einen Penalty zugesprochen, welchen Gyorgiev eiskalt verwandelte. Der Ausgleich für die Zuger kam zu jenem Zeitpunkt praktisch aus dem Nichts.

Vollständiger Artikel ist in der Ausgabe vom Montag, 21. Juni 2021, zu lesen.

Noch kein Abo?