LLB Schweiz will weiter wachsen

René Zwicky, CEO LLB Schweiz: «Bei ganz vielen Lösungen profitiert der Kunde auch von einer Gratis-Karte oder Gratis-Kontoführung.»

«Ich war schon immer sehr kundennah unterwegs», sagt René Zwicky, der seit Anfang Jahr die LLB Schweiz leitet. Zuvor war er viele Jahre im Private Banking der UBS in Zürich engagiert. Zwicky, gebürtiger Glarner und jetzt in Wangen beheimatet, hat klare Vorstellungen, wohin er die frühere Bank Linth führen will. Ein Ziel ist Wachstum – nicht nur an den neuen Standorten in Zürich und St. Gallen, auch in Ausserschwyz: «In den Stammlanden bleibt das Direktkundengeschäft unsere wichtige Basis, die wir weiter stärken, auch mit neuen Kunden, das bleibt zentral.»

Vollständiger Artikel in der Ausgabe vom Dienstag, 7. Mai, zu lesen

Noch kein Abo?