Nadine Fähndrich muss mit Platz 4 vorliebnehmen

Nadine Fähndrich verpasst den vierten Podestplatz in dieser Saison nur knapp. Die Luzernerin belegt in Falun beim Sprint in der Skating-Technik Platz 4.

Die 27-Jährige lag in einem Ausscheidungsrennen lange im 3. Zwischenrang. Auf der Zielgeraden schloss aber Maja Dahlqvist auf und zog an Nadine Fähndrich vorbei. Auch an der Spitze kam es zu einem überraschenden Wechsel. Schwedens Olympiasiegerin und Weltmeisterin Jonna Sundling liess sich auf den letzten Metern von der Norwegerin Kristine Skistad bezwingen.

Nadine Fähndrich hatte im Dezember mit den Siegen in Beitostölen, Davos und im Val Müstair gezeigt, dass sie heuer zu den Podestanwärterinnen zählt. Zuletzt klappte nicht alles nach Wunsch. An der WM in Planica schied sie in den Halbfinals aus und auch vergangenen Dienstag in Drammen verpasste sie nach einem Sturz den Endlauf. Die Frau aus Eigenthal muss somit weiter auf den 9. Podestplatz ihrer Karriere – Staffel und Team-Sprint nicht mit eingerechnet – warten. In dieser Saison stehen noch zwei weitere Sprints an.