Loïc Meillard mit Top-Ausgangslage – Kristoffersen in Führung

Loïc Meillard nimmt beim Nachtslalom in Schladming Kurs aufs Podest. Der Romand liegt nach dem ersten Lauf hinter Henrik Kristoffersen und Manuel Feller an dritter Stelle.

Exakt drei Zehntel verlor Loïc Meillard auf den Norweger Henrik Kristoffersen, der auf der pickelharten Planai mit der Startnummer 1 die Bestzeit aufstellte. Zwischen den Sieger (Kristoffersen) und Zweiten (Meillard) des Slaloms von Wengen schob sich Manuel Feller. Der Österreicher, der vor zwei Tagen in Kitzbühel als Halbzeit-Führender im Finaldurchgang früh einfädelte, liegt um 0,21 Sekunden hinter dem Leader.

Mit Ramon Zenhäusern (0,66 zurück) im 5. und Daniel Yule im 8. Rang reihten sich zwei weitere Schweizer in den Top 10 ein. Der Walliser, zuletzt in Kitzbühel und vor Weihnachten auch in Madonna di Campiglio siegreich, verlor allerdings bereits fast 1,2 Sekunden auf Kristoffersen.

Marc Rochat liegt nach 30 gestarteten Fahrern mit zweieinhalb Sekunden Rückstand an 20. Stelle, Luca Aerni muss als 22. um die Qualifikation für den zweiten Lauf (Start 20.45 Uhr) bangen.