Kinderplanschbecken weicht einem Wasserspielplatz

Fertig geplanscht. In der Badi Altendorf entsteht anstelle des Planschbeckens ein Wasserspielplatz.

Die Gemeinde Altendorf baut in der Badi einen neuen Spielplatz. Dafür muss jedoch zuerst das bestehende Beton-Kinderplanschbecken rückgebaut werden. Lukas Wichert, Leiter Liegenschaften, erklärt: «Wir kämpfen schon länger mit dem Wasser im Kinderplanschbecken.» Genauer gesagt wird dieses Wasser regelmässig vom Labor der Urkantone kontrolliert – mit unbefriedigenden Ergebnissen. Im stehenden, warmen Wasser wurden öfters hohe Bakterienkonzentrationen gemessen. Auch Massnahmen wie Chlor-Bojen oder ähnliches konnten dem Frischwasser im Kinderbecken keine besseren Werte verleihen. «Umso wärmer das Wasser, desto höher die Bakterienkonzentrationen», weiss auch Wichert. Die Gemeinde Altendorf kämpfe schon jahrelang mit diesem Problem.

Vollständiger Artikel in der Ausgabe vom Mittwoch, 22. Juni, zu lesen

Noch kein Abo?