Chilbis in Wollerau und Reichenburg

Der Autoscooter war eine der gut besuchten Chilbi-Attraktionen in Reichenburg.

Die Chilbi in Wollerau fiel dieses Jahr kleiner aus, nachdem sie kurzfristig noch von den Dorfvereinen auf die Beine gestellt werden konnte. Die Wollerauerinnen und Wollerauer genossen die Chilbi­atmosphäre mit Magenbrot, Marroni und Raclette und versuchten sich am Schiessstand oder im Spiegellabyrinth. Ein Feierabendbier gab es in der «Füür­wehrbeiz» oder im Zelt des Turnvereins Wollerau-Bäch. Die Kleineren hatten auf dem Kinderkarussell oder auf der Hüpfburg den grössten Spass.
In Reichenburg war es eine Chilbi light, dennoch kamen die Besu­cherinnen und Besucher der Reichenburger Dorfchilbi auf zwei Bahnen und an den zahlreichen Ständen der ortsanssägigen Vereine auf ihre Kosten. Sogar einen Flohmarkt konnten Liebhaber von Trouvaillen durchstöbern.

Vollständiger Artikel in der Ausgabe vom Montag, 11. Oktober, zu lesen

Noch kein Abo?