Fünf tote Hunde in Schmerikon

Gut aufpassen: Hundehalter und Vierbeiner sollten Obersee und Aabach in Schmerikon in diesen Tagen meiden.

Hat in Schmerikon abgestandenes Wasser auf der Wiese beim Tod von Hunden eine Rolle gespielt? Inzwischen hat sich die Zahl der toten ­Hunde im Seedorf von drei auf fünf erhöht, wie der Verein Tierfreunde Linth bestätigt. Sie starben vergangene ­Woche, nachdem sie am Aabach und am Seeufer unterwegs gewesen waren. Die Gemeinde Schmerikon sowie Tierarzt Kurt Raymann aus Uznach haben inzwischen Wasser­proben entnommen.

Vollständiger Artikel ist in der Ausgabe vom Freitag, 30 .Juli 2021, zu lesen.

 

 Noch kein Abo?