Coronakrise bremst auch die Rigi-Bahnen

Aufgrund des 150-Jahr-Jubiläums rechnen die Rigi-Bahnen mit einer starken Binnennachfrage.

Die Coronakrise ging an der Rigi Bahnen AG nicht spurlos vorbei. Die Frequenzen gingen 2020 um 44 Prozent zurück. Die Rigi-Bahnen sehen aber Licht am Horizont.

Vollständiger Artikel in der Ausgabe vom Mittwoch, 14. April, zu lesen

Noch kein Abo?