Suppentage für einmal anders

Suppentag in Altendorf

Sie haben Tradition in Ausserschwyz, die Suppentage nach der Fasnachtszeit. Bei gemütlichem Beisammensein wird für gewöhnlich Suppe gegessen, oft auch Kuchen und Dessert, und für ein Hilfsprojekt Geld gespendet. Dieses Jahr ist alles anders: Versammlungen sind nicht erlaubt. Die Organisatorinnen und Organisatoren in Altendorf (Bild) und Wangen haben sich kreativ gezeigt und die Suppe als Take-away angeboten. Und natürlich durfte Geld gespendet werden – in Altendorf für das Hilfswerk Bassotu und in Wangen für Ashia.

Vollständiger Artikel in der Ausgabe vom Montag, 22. Februar 2021, zu lesen.

 Noch kein Abo?