Nordmazedonien erstmals an einer EM

Nordmazedonien qualifiziert sich erstmals für eine EM-Endrunde. Die Südosteuropäer setzen sich in der Barrage auswärts gegen Georgien mit 1:0 durch.

Goran Pandev schoss in der 56. Minute nach einer sehenswerten Kombination den einzigen Treffer im Duell der besten beiden Mannschaften aus der tiefsten Nations-League-Klasse. Pandev festigte mit dem historischen Treffer seinen aussergewöhnlichen Status in der Heimat: Der 37-jährige Stürmer, der seit 19 Jahren fast durchgehend in Italien spielt, ist Mazedoniens Rekord-Internationaler (114 Spiele) und bester Torschütze (36).

Nordmazedonien bekommt es an der EM in der Gruppe C mit der Niederlande, Österreich und der Ukraine zu tun.