Das Beste aus 70 Jahren Schweizer Sport an einem Abend

Dieses Jahren werden die besten Sportler aus 70 Jahren gewählt.

Besondere Umstände erfordern besondere Massnahmen: Das haben sich auch die Macher der Sports Awards gedacht. Deshalb werden bei der TV-Gala am 13. Dezember nicht die besten Schweizer Sportlerinnen und Sportler des Jahres, sondern die Besten aus 70 Jahren gekürt.

Seit 1950 werden zum Jahresende jeweils die Schweizer Sportstars anlässlich der «Sports Awards» gewürdigt. Aufgrund der Corona-Pandemie stehen 2020 zum ersten Mal in der Geschichte der Sportlerwahlen aber nicht die herausragenden Leistungen der Sportlerinnen und Sportler der letzten Monate im Vordergrund, sondern die Allzeit-Besten der jährlich stattfindenden Preisverleihung.

In der TV-Sendung am 13. Dezember lassen die Moderatoren Sandra Studer und Rainer Maria Salzgeber mit ihren Gästen die helvetische Sportgeschichte seit 1950 Revue passieren und küren in den herkömmlichen Kategorien (Sportlerin, Sportler, Team, Trainer und Paralympischer Sportler) die Besten aus 70 Jahren Schweizer Sport. Sofern es die Situation zulässt, findet die Liveshow in den Studios von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) in Zürich mit reduziertem Publikum statt.

Für die Nominationen in den einzelnen Sparten ist ein eigens für diese Wahlen gegründetes Gremium bestehend aus den bisherigen Preisträgerinnen und Preisträgern zuständig. Aus den Wahlresultaten der sogenannten «Sports Awards Academy», die 120 preisgekrönte Einzelathletinnen und -athleten umfasst, gehen in den Kategorien Sportlerin, Sportler und Team jeweils die Top 6 hervor. Über die Gewinnerinnen oder Gewinner in den Kategorien Paralympische Sportler und Trainer entscheidet das Gremium direkt.

Das TV-Publikum hat während der Live-Sendung die Möglichkeit, via Tele-Voting die «Beste Sportlerin» respektive den «Besten Sportler» seit 1950 mitzubestimmen. In der Endabrechnung zählen die Stimmen der «Sports Awards Academy» und des Publikums je zur Hälfte. Bei der Wahl zum besten Team können die Schweizer Sportfans im Vorfeld der Sendung in einem Online-Voting unter www.sports-awards.ch ihren Favoriten auswählen.

Die Hörerinnen und Hörer von Radio SRF 3 haben ausserdem die Gelegenheit, wie im vergangenen Jahr das «Best Talent Sport» zu bestimmen. Die designierten Schweizer Sportstars erhalten damit auch in diesem für alle speziellen Jahr eine würdige Plattform.