Ein «alternatives» Häuschen im Dorfkern

In diesem Raum an der Marktstrasse 19 in Lachen werden ab dem 17. August Yogakurse durchgeführt. (Bild: Salome Brenner)

Ein Haus, welches Familie, Arbeit und Freizeit miteinander vereint, das ist das Haus Wabi Sabi. Die zwei Gründerinnen Arjeta Qerreti aus Wangen und Michelle Borner aus Galgenen haben das einzigartige Konzept entwickelt und können dank des erfolgreichen Crowdfunding im August mit den ersten Yogakursen starten. Die Räumlichkeiten an der Marktstrasse 19 in Lachen werden im Herbst auch Platz für weitere Angebote bieten.

Vollständiger Artikel in der Ausgabe vom Donnerstag, 30. Juli, zu lesen.

Noch kein Abo?