GP-Klassierung für Philipp Züger

Philipp Züger (im Bild auf Deluga) war sowohl in Maienfeld als auch in Schwyz in den grossen Prüfungen erfolgreich. (Bild Katja Stuppia)

Gleich mehrere Reiter gingen am Wochenende sowohl in Schwyz als auch in Maienfeld erfolgreich an den Start. Das Turnier in Schwyz wurde durch einen tragischen tödlichen Unfall in der letzten Prüfung des Wochenendes überschattet.

Der Galgener Philipp Züger ritt auf beiden Turnierplätzen erfolgreich. In Maienfeld ging er mit Acolino in der grossen Tour an den Start und begeisterte im Grand-Prix über 150 cm, der auch als SM-Qualifikationsprüfung ausgetragen wurde, mit einem fehlerfreien Ritt. Ein geringer Zeitfehler brachte ihn um den Stechparcours, den zehn Reiter erreicht hatten. Direkt hinter den Stechteilnehmern klassierte sich Philipp Züger mit seinem Schimmel als Elfter. Gewonnen wurde der Grand-Prix von Martin Fuchs (Wängi) mit Cha Mu.

In Ibach ging der Galgener am Samstag mit Deluga und Electra an den Start und war über 135 cm mit beiden Pferden unter den Besten zu finden. Sowohl in Maienfeld als auch in Ibach gelang es den Ausserschwyzer Reitern, sich erneut bestens in Szene zu setzen.

Vollständiger Bericht in der Ausgabe vom Dienstag, 28. Juli, zu lesen.

Noch kein Abo?