Nach Selbstkollision auf Bahngeleisen gelandet

 Am Donnerstag, 16. Juli, war der Bahnverkehr zwischen Biberbrugg und Rothenthurm aufgrund eines Verkehrsunfalls während rund zwei Stunden unterbrochen. Ein 26-jähriger Autofahrer fuhr kurz vor 17.30 Uhr auf der Hauptstrasse H8 in Richtung Rothenthurm und wollte ein vorausfahrendes Fahrzeug überholen. Da dieses zum gleichen Zeitpunkt zu einem Überholmanöver ansetzte, musste er nach links ausweichen, verlor die Beherrschung über sein Fahrzeug und kam auf den Bahngeleisen zum Stillstand. Verletzt wurde niemand.