Tuggen: Vom Auto blieben nur Einzelteile übrig

von Stefan Grüter

Am Donnerstagmittag kam es am Wildbachkanal im Zwüschetfachriet in Tuggen zu einem schweren Verkehrsunfall mit Todesfolge. Das Auto prallte – vermutlich mit hoher Geschwindigkeit – in einen Baum.

Den um etwa 10.30 Uhr alarmierten Einsatzkräfte bot sich ein schreckliches Bild. Das Fahrzeug wurde praktisch in die Einzelteile zerlegt und fing Feuer. Ebenfalls angesengt wurde der Baum. Der Brand konnte relativ rasch gelöscht werden, gleichzeitig musste im Bach eine Ölsperre errichtet werden.

Der 26-jähirge Mann, welcher im Auto unterwegs war, kam bei diesem schrecklichen Unfall ums Leben. Derzeit sind die Gründe für den Unfall ungeklärt, die Ermittlungen sind im Gange.

Im Einsatz standen die Feuerwehr Tuggen mit 30 Personen, das Institut für Rechtsmedizin, der Rettungsdienst Lachen und ein Rega-Helikopter.