«Diesen Beitrag müssen wir als Tennisclub einfach leisten»

Olaf Schürmann, Präsident des Tennisclubs Lachen, sorgt persönlich für gute Platzverhältnisse. (Bild Franz Feldmann)

von Franz Feldmann

Tiefblauer Himmel, eitel Sonnenschein und vier Tennisplätze, die nach dem teilweisen Winterschlaf an bester Lage am Zürichsee nun im Frühling von vielen motivierten Tennisspielerinnen und Tennisspielern des Tennisclub Lachen wachgespielt werden wollen.

Doch der Spielbetrieb steht still, wie überall. Die zwei Allwetterplätze wären bereit, die beiden Sandplätze haben in den vergangenen Tagen den letzten Schliff erhalten, nur noch die beiden Netze müssen gespannt werden, dann würde dem Saisonstart am nächsten Wochenende nichts mehr im Wege stehen.

Präsident Olaf Schürmann schaut wehmütig über die vier leeren Plätze. «Der Saisonstart wäre am Samstag, 18. April, gewesen. Nun ist er auf unbestimmt Zeit verschoben worden.» Als leidenschaftlicher Tennisspieler findet er diese Tatsache «sehr, sehr schade».

Für jeden Sportler, der bis anhin einen gewissen Rhythmus gehabt habe und nun plötzlich alleine dastehe, sei es ein gravierender Einschnitt. «Diesen Beitrag müssen wir nun einfach leisten.»

Ausführlicher Bericht in der Ausgabe vom Donnerstag, 16. April.

Noch kein Abo?