Ausgleichskasse und IV zahlten 757 Millionen aus

Überblick zu den Ausgaben 2019.

Die Ausgleichskasse/IV-Stelle Schwyz hat ihren Geschäftsbericht für das Jahr 2019 präsentiert. Die ausbezahlten Versicherungsleistungen beliefen sich auf 757 Mio. Franken. Aber nicht nur Zahlen sollen im Mittelpunkt stehen, hält Geschäftsleiter Andreas Dummermuth fest. Er erwähnt etwa das Projekt «S’passt zäme». Jugendlichen mit Beeinträchtigung soll dank diesem Engagement eine praktische Ausbildung im 1. Arbeitsmarkt ermöglicht werden. Erfolgreiche Abschlüsse gab es in zwei Ausserschwyzer Lehrbetrieben.

Vollständiger Artikel in der Ausgabe vom Dienstag, 24. März, zu lesen.

Noch kein Abo?