Helikopter musste wegen fehlender Zündkerze notlanden

Die Schweizerische Sicherheitsuntersuchungsstelle Sust untersuchte eine Sicherheitslandung eines Fuchs Helikopters beim Flugplatz Wangen-Lachen während eines Schulungsfluges im letzten Juni.

Die letzte technische Kontrolle am Helikopter wurde rund elf Betriebsstunden vor dem Zwischenfall durchgeführt. Der Entscheid des Fluglehrers, das Steuer zu übernehmen, eine Autorotation einzuleiten und Richtung Flugplatz Wangen-Lachen zu fliegen, folgerichtig und sicherheitsbedacht gewesen. 

Mehr dazu in der Freitagsausgabe.