Lastwagentransporte in der Schweiz erreichen Rekordniveau

Die grüne Welle hat die Strasse nicht erreicht: Die Strassentransporte nehmen zu, der Schwerverkehr im Inland erreicht ein Rekordniveau. 10,7 Milliarden Tonnenkilometer wurden 2018 gefahren, wie das Bundesamt für Statistik (BFS) am Dienstag bekannt gab.

Ein Tonnenkilometer entspricht dabei der Beförderung einer Tonne über einen Kilometer hinweg. Der Binnenschwerverkehr auf der Strasse nahm gegenüber 2017 um 4,7 Prozent zu. Laut BFS gab es seit 20 Jahren keine so grosse Zunahme mehr. Ein wichtiger Wachstumstreiber war die Konjunktur. Das Bruttoinlandprodukt wuchs 2018 um überdurchschnittliche 2,8 Prozent.

Die gesamte Transportleistung auf dem schweizerischen Strassen- und Schienennetz betrug 27,9 Milliarden Tonnenkilometer, 2,1 Prozent mehr als im Vorjahr. Darin ist auch der Transitverkehr eingeschlossen. Der Anteil der Schiene an der gesamten Transportleistung lag 2018 unverändert bei 37 Prozent, jener der Strasse bei 63 Prozent.