Mladenovic führt Frankreich zum Triumph im Fedcup

Die Französinnen gewinnen zum dritten Mal nach 1997 und 2003 den Fed Cup. Im Final in Perth setzen sie sich gegen Gastgeber Australien 3:2 durch.

Als grosse Figur durfte sich Kristina Mladenovic feiern lassen. Die Nummer 40 der Weltrangliste gewann beide Einzel und auch das entscheidende Doppel an der Seite von Caroline Garcia.

Für die Australierinnen, die mit der Weltranglistenersten Ashleigh Barty angetreten waren, geht damit das Warten auf den 8. Titel weiter. Der letzte Triumph im seit 1963 jährlich ausgetragenen Nationen-Wettbewerb der Frauen liegt bereits 45 Jahre zurück.