Ralph Ruch wird neuer Leiter des Staatsarchivs Schwyz

Der neue Leiter des Schwyzer Staatsarchivs heisst Dr. Ralph Ruch. Er tritt per Anfang März 2020 die Nachfolge von Dr. Erwin Horat an, der in den Ruhestand tritt.

Ralph Ruch wuchs in Emmen (LU) auf und studierte an der Universität Zürich Allgemeine Geschichte, Wirtschaftsgeschichte in Verbindung mit Sozialökonomie und Publizistikwissenschaft. 2012 erlangte er den Doktortitel der Universität Zürich. Die neue Leiter des Staatsarchivs verfügt über eine breite Berufserfahrung im Archivbereich und kennt den Kanton Schwyz aufgrund seines beruflichen Werdeganges bestens. So war er zwischen 2003 und 2012 verschiedentlich als Archivar in Schwyzer Bezirken und Gemeinden (Bezirke Küssnacht und March, Gemeinden Wangen und Galgenen) tätig. 2004 verfasste er eine Festschrift zum 250-jährigen Jubiläum der Meisterzunft Küssnacht am Rigi.

Zurzeit arbeitet Ralph Ruch als Bereichsleiter, stellvertretender Abteilungsleiter und Mitglied der Geschäftsleitung im Staatsarchiv Zürich. Hierbei ist er für die Beratung und Betreuung der rund 750 öffentlichen Organe im Kanton Zürich in Fragen des Records Managements und der Archivierung zuständig sowie für die Beratung der kantonalen Ämter in Sachen Informationsverwaltung und archivische Bewertung. Als Leiter des Projekts DigDataZH trägt er die Verantwortung für den Aufbau eines Archivinformationssystems, das der elektronischen Archivierung der kantonalen Verwaltung und der Zürcher Gemeinden dient.

Aufgrund seiner Fachkenntnisse und beruflichen Erfahrung ist Ralph Ruch für die Herausforderungen, die auf das Staatsarchiv Schwyz zukommen, bestens gerüstet. Der 41-jährige Historiker lebt mit seiner Familie in Wettswil a. A. Er wird sein Amt per 1. März 2020 antreten.