Nordkorea feuert laut südkoreanischen Angaben erneut Geschosse ab

Nordkorea hat offenbar erneut Raketen getestet. Der südkoreanische Generalstab erklärte am Freitag, von der nordkoreanischen Ostküste aus seien zwei «nicht identifizierte Projektile» abgefeuert worden. Die Fluggeschosse stürzten demnach ins Ostmeer.

Nordkorea hatte in den vergangenen Wochen bereits fünf Mal Raketen abgefeuert. Die Führung in Pjöngjang bezeichnete die Waffentests teilweise als Reaktion auf ein Militärmanöver zwischen Südkorea und den USA. Die jährlichen Übungen der beiden Verbündeten sorgen in Nordkorea regelmässig für wütende Reaktionen.

Uno-Resolutionen verbieten Nordkorea jeglichen Test ballistischer Raketen. US-Präsident Donald Trump hat aber mehrfach erklärt, dass er die nordkoreanischen Raketentests nicht als Hindernis für neue Atomverhandlungen mit Pjöngjang betrachte.