Oppositionsführer Nawalny bei Kundgebung in Moskau festgenommen

Der russische Oppositionsführer Alexej Nawalny ist am Mittwoch bei einer nicht genehmigten Demonstration in Moskau festgenommen worden. Das teilte die Sprecherin des Kreml-Kritikers im Kurzbotschaftendienst Twitter mit.

Der Protestzug war zunächst als Solidaritätsveranstaltung für den Enthüllungsjournalisten Iwan Golunow geplant, der wegen angeblichen Drogenhandels festgenommen und unter Hausarrest gestellt worden war, bevor das Verfahren am Dienstag überraschend eingestellt wurde.

Erst im April hatte der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte Russland wegen der Verhängung von zehn Monaten Hausarrest gegen Nawalny verurteilt. Die Strassburger Richter sahen hinter dem 2014 angeordneten Arrest politische Gründe, wie es Urteil hiess.