Schwyz sagt deutlich Nein zur Zersiedelungsinitiative

Eine Bar der Jungen Gruenen vom Pro Komitee der Zersiedelungsinitiative ist eingerichtet, am Sonntag, 10. Februar 2019, in Bern. (KEYSTONE/Peter Schneider)

Die Volksinitiative «Zersiedelung stoppen – für eine nachhaltige Siedlungsentwicklung (Zersiedelungsinitiative)» fand auch bei den Schwyzer Stimmberechtigten keine Gnade. Sie wurde mit 30’758 Nein (73,82 Prozent) zu 10’909 Ja (26,18 Prozent) deutlich verworfen. In keiner Gemeinde gab es ein Ja; der Ja-Stimmenanteil bewegte sich zwischen 13,3 Prozent (Innerthal) und 30,2 Prozent (Arth). (fan)