Die Lakers unterliegen im Cupfinal

Melvin Nyffeler (SCRJ) ist enttauescht nach dem 0:3 gegen Dominic Lammer und Yannick-Lennart Albrecht (Zug) im Cup-Final zwischen den SC Rapperswil-Jona Lakers und dem EV Zug, am Sonntag, 03. Februar 2019, in der St. Galler Kantonalbank Arena Rapperswil-Jona. (Thomas Oswald)

Der EV Zug ist zum ersten Mal Cupsieger. Das Team von Trainer Dan Tangnes gewann im Final bei den Rapperswil-Jona Lakers 5:1. Die Basis zum Sieg legten die Zentralschweizer im ersten Drittel, das sie dank Toren von Lino Martschini (4.), Dennis Everberg (12.) und Dominic Lammer (18.) 3:0 für sich entschieden.

Nachdem Kevin Clark auf 1:3 (32.) verkürzt hatte, machte Reto Suri in der 56. Minute mit dem 4:1 endgültig alles klar. Für den Schlusspunkt sorgte Yannick-Lennart Albrecht mit einem Schuss ins leere Gehäuse (59.). Während die Zuger nach dem Meistertitel 1998 zum zweiten Mal in ihrer Vereinsgeschichte einen Pokal gewannen, verpassten die Lakers die erfolgreiche Titelverteidigung.

Mehr dazu in der Montagsausgabe.