Michelle Gisin sieht Saisonende auch als Chance

Michelle Gisin sieht Saisonende auch als Chance

Während die Schweizer Athletinnen nächste Woche bei der Ski-WM in Schweden im Super-G antreten, wird Michelle Gisin am rechten Knie operiert. Nach einer Knorpelschädigung und einer Kreuzbandzerrung in Garmisch-Partenkirchen muss die Engelbergerin die Saison vorzeitig beenden. Michelle Gisin bedauert es, in Åre nicht am Start zu sein, sieht darin aber auch eine Chance, mehr Ruhe und Zeit zu haben. Die Obwaldnerin, die auch Schwedisch spricht, wünscht den anderen Athleten viel Glück bei den Rennen in Åre.