Verletzte nach Explosion in einer Bäckerei in Pariser Innenstadt

In einer Bäckerei im Zentrum von Paris ist es am Samstagmorgen zu einer Explosion gekommen. Mehrere Menschen sind nach Angaben der Polizei verletzt worden. Ursache der Detonation könnte ein Gasleck gewesen sein.

Nach der Explosion brach in der geschäftigen Pariser Innenstadt ein Brand aus. Wie die Polizei mitteilte, gehen die Ermittler derzeit dem Verdacht nach, dass ein Gasleck die Ursache sein könnte.

Auf Bildern im Kurzbotschaftendienst Twitter waren Trümmerteile auf der Strasse zu sehen. Der untere Teil eines Gebäudes war verwüstet und stand in Flammen. Und Fernsehbilder zeigten einen massiven Feuerwehreinsatz. Mehrere Scheiben in der Umgebung seien durch die Wucht der Explosion zerstört worden, berichteten Medien.

Die Explosion ereignete sich in der Rue de Trévise im neunten Arrondissement in der Innenstadt, rund einen Kilometer Luftlinie entfernt von der Pariser Oper.

Die Behörden in Paris sind wegen angekündigter Demonstrationen der «Gelbwesten» in Alarmbereitschaft. Rund 5000 Sicherheitskräfte sind in Paris im Einsatz, um die Proteste abzusichern. Bei den Demonstrationen war es in den vergangenen Wochen immer wieder zu Gewalt und Ausschreitungen gekommen. Besonders Paris war betroffen.