Schwyz ist der drittsicherste Kanton der Schweiz

Präsentierten am Dienstag die Polizeiliche Kriminalstatistik 2017: (v. l.) Florian Grossmann, Chef Prävention und Kommunikation, Damian Meier, Kommandant Kantonspolizei, André Rüegsegger, Vorsteher Sicherheitsdepartement, und Stephan Grieder, Chef Kriminalpolizei. Bild Irene Lustenberger

Im vergangenen Jahr nahm die Anzahl Straftaten im Kanton Schwyz um 0,4 Prozent ab. Während es mehr Betäubungsmittel-Delikte gab, nahmen die Verstösse gegen das Strafgesetzbuch sowie das Ausländergesetz ab. Die Zahl der Einbruchsdelikte ging stark zurück. Jugendliche begingen im Jahr 2017 mehr Straftaten. 

Mehr dazu in der Printausgabe vom Mittwoch, 4. April 2018.