Referendum gegen Beitritt zur Zentralkonferenz ist ungültig

Der Kirchenrat von Lachen hat das Referendum gegen den RKZ-Beitritt zurückgezogen. (Bild: Archiv)

Fünf Kirchgemeinden hatten das Referendum gegen den Beitrittsentscheid der Schwyzer Kantonalkirche zur Zentralkonferenz ergriffen. Doch nun hat sich der Kirchenrat von Lachen am 28. September wieder vom Referendum zurückgezogen. Damit ist dieses mit nur noch vier verbleibenden Kirchgemeinden nicht mehr gültig.

Geht in der 20-tägigen Frist keine Beschwerde gegen den Lachner Entscheid ein, entfallen also die Volksabstimmung und damit auch die dafür nötigen Aufwendungen definitiv und der Beitritt zur Zentralkonferenz wäre nach einem langen Hin und Her beschlossene Sache. 

Ausführlicher Bericht in der Ausgabe vom Donnerstag, 4. Oktober.