Fischerei-Verbände fordern besseren Hitze-Schutz für Fische

Fischereiaufseher Josef Kälin war diesen Sommer unermüdlich dabei, Fische aus austrocknenden Bächen zu retten. (Archivbild: Geraldine Hug)

Der Hitzesommer hatte einige unschöne Auswirkungen. Ganz besonders zugesetzt hat er aber den Fischen in Fliessgewässern. Um wenigstens einige von ihnen vor dem Tod in den austrocknenden Flüssen und Bächen zu bewahren, wurden sie quasi evakuiert, also von Menschenhand herausgefischt und umplatziert.

«Der nächste Hitzesommer kommt bestimmt», warnt nun der Schweizerische Fischereiverband (SFV) und auch der Kantonal Schwyzerische Fischereiverband (KSFV) kündigte vor wenigen Wochen an, sich dem Problem auf kantonaler Stufe annehmen zu wollen. Sie stellen etliche Forderungen, damit es nicht wieder zu einer solch verheerenden Situation kommen kann.

Ausführlicher Bericht in der Ausgabe vom Donnerstag, 4. Oktober.