Kleine Händler boten ihre Spielsachen feil

Am Mittwochnachmittag herrschte emsiges Treiben auf dem Platz um das Wollerauer Dorfschulhaus. Der Kinder-Flohmarkt des Elternvereins lockte wie jedes Jahr zahlreiche junge Verkäufer und Besucher an. Was es da nicht alles zu sehen gab: Von Barbie-Puppen über Bücher und Autos jeder Art bis zum Kartenspiel wurde alles angeboten, was die Kinder an Spielwaren oder Kleidern nicht mehr brauchten. Für die Käufer – darunter auch zahlreiche Erwachsene – war es ein Schnäppchen-Paradies. Letztlich war allen geholfen, denn die einen machten einen guten Kauf, und die anderen konnten den Erlös gleich wieder in ein neues Gadget investieren.