Die Schwyzer Pendler setzen aufs Privatfahrzeug

Abendlicher Stau in Wollerau am 22. November 2016. Foto: Martin Müller

Der Kanton Schwyz ist zwar ein Pendlerkanton – aber kein ÖV-Kanton. Rund 77 000 Schwyzerinnen und Schwyzer müssen ihre Heimatgemeinde zum Arbeiten verlassen, aber nur knapp 18 Prozent davon nehmen dafür die öffentlichen Verkehrsmittel. Demgegenüber fahren rund 60 Prozent mit dem privaten Fahrzeug zur Arbeit. Laut Roland Iten, Stellvertretender Leiter des Schwyzer Amts für öffentlichen Verkehr, ist man zwar bemüht, seinen Teil zur Entlastung des immer grösser werdenden Gesamtverkehrs beizutragen. Dies gestalte sich aber aus verschiedenen Gründen schwierig. 

Ausführlicher Bericht in der Ausgabe vom 16. August