Mit dem Auto im Schlossgraben gelandet

Am Dienstagabend, 7. August, 22.00 Uhr, ist in Pfäffikon ein Autofahrer mit seinem Fahrzeug in den Schlossgraben im Unterdorf gefahren. Der 25-jährige PW-Lenker blieb unverletzt und konnte selber auf das PW-Dach steigen. Von dort wurde er von Drittpersonen mit einem Rettungsring an Land gezogen. Wegen auslaufender Flüssigkeit musste die Stützpunktfeuerwehr Pfäffikon eine Ölsperre errichten. Weil der Verdacht bestand, dass der Fahrer unter Einfluss von Alkohol und Betäubungsmitteln den Personenwagen gelenkt hatte, ordnete der Staatsanwalt beim Unfallverursacher eine Blut- und Urinprobe an.