Dürreperiode setzt der Landwirtschaft zu

Saftige grüne Wiesen und rauschende Bäche – so stellt man sich eine Alp vor. Aktuell sieht es aber auf einem Grossteil der Alpwirtschaftsbetriebe in der Region aufgrund der Dürreperiode anders aus. Darunter leidet vor allem das Vieh. Das Trinkwasser ist knapp und muss teilweise in grossen Fuhren auf die Alp geschleppt werden. Ausserdem wächst das Gras, die Nahrungsquelle der Tiere, wegen der Trockenheit nicht ausreichend nach. Ein frühzeitiger Alpabzug wird ein Thema, doch auch im Tal warten Probleme