Die Saison der Bestätigung: Güntensperger will es nochmals allen zeigen

Mit dem fünften Rang verblüffte der Aufsteiger Rapperswil-Jona in der letzten Saison die Fussball-Schweiz. Mittendrin: Der Tuggner Roman Güntensperger. Er gehörte beim Challenge-Ligist aus der Rosenstadt zu den Leistungsträgern. Dies war nur möglich, weil er sich beim FCRJ äusserst wohl fühlt. So wohl sogar, dass er im Winter ein Angebot eines Super-League-Clubs ausschlug. «Ich bin zufrieden mit meiner Situation. Es müsste schon alles zusammenpassen, damit ich das aufgebe», so der 27-Jährige. Er gehört zu den wenigen Spielern des FCRJ und der Liga, die neben dem Fussball einer Berufstätigkeit nachgehen. «Es fühlt sich gut an, gut zu spielen und am Montag zu arbeiten.»

Mehr in der Donnerstagsausgabe.