Wilen: Velofahrer in letzter Sekunde von Gleisen gerettet

Am Montag konnte ein verunfallter Fahrradfahrer in letzter Sekunde vom Bahnübergang an der Schlöfflistrasse in Wilen gerettet werden. Ein 60-jähriger Fahrradfahrer kam auf dem Bahnübergang zu Fall. Ein 66-jähriger Autofahrer entdeckte den Verunfallten kurz nach 15 Uhr, griff beherzt ein und rettete ihn in letzter Sekunde vor einem herannahenden Zug, der das Fahrrad erfasste und rund 50 Meter weit mitschleifte. Nach einer Erstversorgung durch den Rettungsdienst wurde der erheblich verletzte Zweiradfahrer von der Rega in Spitalpflege geflogen. Der genaue Unfallhergang wird untersucht. Die Kantonspolizei Schwyz bittet Personen, die Angaben zum Ereignis machen können, sich unter Telefon 041 819 29 29 zu melden.