Ein versöhnlicher Blick zurück

Als Gemeindepräsident von Wollerau stand Ueli Metzger öfter im Rampenlicht – manchmal mehr als ihm lieb war. Denn nicht nur die kommunalen Bedürfnisse galt es zu berücksichtigen, auch national gab sein «Steuerparadies» immer wieder Anlass zu Diskussionen. Nach acht Jahren Gemeindepräsidium und insgesamt 20 Jahren Milizpolitik ist nun Schluss, heute Abend findet im Erlenmoos am Sommerapéro die offizielle Verabschieden von Ueli Metzger statt. Grund genug, um in einem Interview in der Freitagsausgabe sowohl kritisch wie versöhnlich zurückzublicken.