Das Zentralschweizer Chriesifäscht in Wollerau lockte rund 2000 Besucher an

Gleich neun verschiedene Sorten wurden am Zentralschweizer Chriesifäscht in Wollerau in unterschiedlichen Variationen angeboten.

Bereits zum 21. Mal fand am Sonntag das Chriesifäscht in Wollerau statt. Rund 2000 Besucherinnen und Besucher nahmen am eintägigen Anlass rund um das «Chriesi» teil. Dass dieses Jahr ein gutes Jahr für die edlen Kirschen ist, konnte man bei einer Führung durch die Obstkultur sehen. Auf dem Bauernhof Hergisroos wartete ein kulinarisches Naturerlebnis ganz im Zeichen der einheimischen Frucht auf Gross und Klein. Eine andere Attraktion war natürlich das «Chriesisteispucke», in dem auch in diesem Jahr wieder um jeden Zentimeter gespuckt wurde. Die Chriesisteine flogen meterweit, der Weltrekord von 21,71 Meter konnte aber leider nicht geknackt werden. (red)