Lastwagen in Österreich bei Unwetter von Brücke in Fluss gestürzt

Ein Lastwagen ist in Österreich während eines schweren Gewitters am Dienstagabend von einer Brücke in einen Fluss gestürzt. Der Chauffeur konnte bei dem Vorfall bei Dobersberg in der Nähe der Grenze zu Tschechien gerettet werden.

Das Zugfahrzeug und der Anhänger des Holztransporters seien in der Mitte des Flusses Thaya zum Stehen gekommen, der 39-jährige Fahrer sei in der Kabine eingeschlossen worden, berichtete die Feuerwehr in der Nacht auf Mittwoch. Ein Feuerwehrmann trug eine Notärztin durch den Fluss zum Lkw. Später wurde der Chauffeur aus dem Fahrzeug befreit und in ein Spital gebracht.

Der Mann war mit dem unbeladenen Holztransporter in einer Kurve ins Schleudern geraten, hatte ein Geländer durchbrochen und war in den Fluss gestürzt. Durch den Absturz wurde der Treibstofftank aufgerissen und es trat Diesel aus. Für die Bergung des Fahrzeugs musste die Böschung am Flussufer abgegraben werden. Insgesamt waren über hundert Feuerwehrleute im Einsatz.