Die Kunst des Teilens

Der Märchler Koch Chris Züger und sein Team begeisterten mit ihrem
Pop-up-Restaurant am alten Bahnhof Letten in Zürich.

Das vom Märchler Starkoch Chris Züger an der Limmat betriebene Pop-Up-Restaurant folgt einem unkonventionellen Konzept. Die Gäste erhalten ihre Menüs nicht auf Tellern angerichtet, sondern in Schüsseln. Die Gäste teilen das Essen, ob sie sich nun kennen oder nicht. «Für einige war dies schon etwas komisch», sagt Züger. «Aber die Gäste gewöhnten sich rasch daran. Sie kommen miteinander ins Gespräch, und wir können das Gefühl des Teilens vermitteln. Ein Gefühl, das in der heutigen Gesellschaft zu kurz kommt.»

Und so wird der Besuch am alten Bahnhof Letten in Zürich zu einem einzigartigen Erlebnis. Es herrscht ein Miteinander zwischen Gästen, aber auch zwischen dem Personal und den Kunden. Die Gäste können hautnah miterleben, wie auf den sechs Feuerringen das Essen zubereitet wird. Züger und sein Team geben noch so gerne Auskunft über ihr Tun. Sie erklären, dass die Zutaten aus allen vier Sprachregionen der Schweiz stammen, von ausgewählten Lieferanten, die sich Nachhaltigkeit genauso auf die Fahne geschrieben haben wie auch Züger. Bisher ist das Projekt ein voller Erfolg, jeder Abend war ausgebucht. Das Restaurant wird noch bis am Samstag betrieben. Reservationen an info@lustaufmehr.ch.