Zweiter Profisieg für den Deutschen Ackermann

Der Deutsche Pascal Ackermann sichert sich beim Critérium du Dauphiné den zweiten Profisieg seiner Radsport-Karriere.

Nachdem er seine Premiere Ende April bei der Schlussetappe der Tour de Romandie gefeiert hatte, doppelte Ackermann beim Critérium du Dauphiné nach. Der 24-Jährige gewann das zweite Teilstück des hochklassig besetzten Rennens über 180,5 Kilometer von Montbrison nach Belleville en Beaujolais im Sprint vor dem Norweger Edvald Boasson Hagen und dem Südafrikaner Daryl Impey.

Impey übernahm dank der Zeitgutschriften auch die Führung im Gesamtklassement vom Polen Michal Kwiatkowski, der nach einem Sturz gut einen Kilometer vor dem Ziel nicht in die Entscheidung eingreifen konnte.