Zwei Selbstkollisionen in der March

Bei einer Selbstkollision in Galgenen wurden der Lenker und seine Beifahrerin schwer verletzt. Bild kaposz

Am Freitag verunfallte ein Personenwagen in Galgenen. Ein 29-Jähriger Autofahrer fuhr um 18.45 Uhr von der Büel- in die Mosenstrasse ein. Er fuhr in der Einbiegung gerade aus und kolli-dierte frontal mit einer Gartenmauer. Dabei erlitten er und seine 27-jährige Mitfahrerin schwere Verlet-zungen und mussten vom Rettungsdienst hospitalisiert werden. Aufgrund von auslaufenden Flüssigkeiten und für den Brandschutz wurde die Feuerwehr Galgenen aufgeboten. 

Tuggen: Nach Selbstkollision weitergefahren – Zeugenaufruf 

Am Freitagmittag ereignete sich auf der Mühlenenstrasse in Tuggen ein Verkehrsunfall. Ein Fahrzeuglenker kam von der Strasse ab und kollidierte mit einer Strassenverkehrstafel. Anschliessend fuhr er über ein Wiesland auf die Strasse zurück und entfernte sich, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Die Kantonspolizei Schwyz konnte den mutmasslichen Lenker, einen 36-jährigen Mann, ermitteln. Er gab an, einen Traktor überholt zu haben und während des Überholmanövers einem entgegenkommenden Lieferwagen ausgewichen zu sein. Dabei habe er die Beherrschung über sein Fahrzeug verloren. 

Die Kantonspolizei Schwyz bittet die beiden unbekannten Lenker der geschilderten Fahrzeuge, sich unter Telefon 041 819 29 29 zu melden. (kaposz)