Mehr Schiffe für den Obersee

Die Angst vor dem Sparhammer erweist sich als unbegründet: Die Zürichsee-Schifffahrtsgesellschaft will ihr Defizit nicht durch einen Kahlschlag verringern, sondern durch eine Optimierung ihres Angebots. Wie das Unternehmen am Dienstag bekannt gab, will es ab Frühling 2020 vermehrt auf kürzere Rundfahrten setzen – auch ab Rapperswil. Eine neue
90-minütige Route soll via Ufnau und Pfäffikon in den Obersee führen. Die Kurse nach Zürich bleiben.

Mehr dazu in der Ausgabe vom Freitag.