Nach dem Klassenerhalt ist vor der Saison – der FC Tuggen blickt vorwärts

Es fehlte nicht viel, und der FC Tuggen wäre abgestiegen. Weil am letzten Spieltag alle Konkurrenten nicht im Sinne der Märchler spielten, brauchte der FCT zwingend Punkte, um sich vor dem Fall in die 2. Liga inter zu retten. Dies gelang. Mit einem souveränen 4:0-Sieg über ein müdes, ideenloses und erschreckend harmloses Thalwil sicherte sich Tuggen den Klassenerhalt.

Der Blick ist nun vorwärts gerichtet. Felix Huber, Präsident des FCT, sagt: «Eine solche Saison will ich nicht nochmals erleben.» Es sei die schwierigste Saison in den letzten 30 Jahren gewesen, so der Tuggner weiter.

Das komplette Interview in der Dienstagsausgabe.