Für den Vitaparcours Buechberg im Einsatz

Die Helferinnen und Helfer im Einsatz für den Vitaparcours am Buechberg ob Wangen. Bild zvg

In den vergangenen Wochen wurden weitere Spuren der Winterstürme beseitigt: Fast an jedem Posten des Vitaparcours am Buechberg bestand Sanierungsbedarf. Zudem gab es viel Aufräumarbeiten. «Teils lagen Bäume quer über der Anlage, überall war Geäst vom Sturmholz, es gab viel zu tun», schildert Hans Schnellmann von den organisierenden Seniorenturnern Wangen, der zusammen mit Albert Schättin und Leo Hüppin den «harten Kern» für die Aufräumarbeiten bildet. Kürzlich konnten sie zudem an einem Samstag mit 20 Turnern, darunter auch einige Kinder, vorwärts arbeiten, so dass der Genossame Wangen die Freigabe des Vitaparcours beantragt werden konnte. (am)

Ausführliche Berichterstattung in der Ausgabe vom Mittwoch.