Aus für den Wägitaler Lern-Wanderweg

In die Jahre gekommen: Der Waldlernpfad im Wägital wird ab kommendem Frühling geschlossen. Bild Frieda Suter

Spezielle Wägitaler Naturgegebenheiten, acht Erfahrungsorte mit Holzkonstruktionen und verschiedene Themen wie Steinschlag, Lawinen, Hochwasser oder Murgang: Der Wägitaler Waldlernpfad bietet den Besuchern viele und spannende Attraktionen. Trotz des eigentlich guten Angebots sind die Geräte nun morsch und müssten dringend saniert werden. 

Kanton springt nicht ein

Da aber die finanziellen Mittel fehlen und niemand einspringt, wird der Weg nach elfjähriger Betriebszeit geschlossen. Dies bestätigte Fridolin Kreienbühl, Präsident des Wägitaler Verkehrsvereins. Die Installationen seien extrem veraltet, und der Verkehrsverein hätte schlicht kein Budget, um die Erneuerung der Gerätschaften aus dem eigenen Sack zu bezahlen. Auch habe der Kanton kein Interesse, den Pfad auf seine Kosten weiterzuführen. Gleichzeitig betont Kreien-bühl aber auch, dass dem Wägital durch den Wegfall des Angebots keine Haupt-attraktion verloren gehe. «Es ist ein Verlust und gleichzeitig keiner. Der Weg wurde stark beworben, hat aber nie richtig viele Leute anziehen können, nicht einmal viele Schulklassen.» 

Der Waldlernpfad wird voraussichtlich im Frühling 2019 geschlossen. Wer den Pfad noch entdecken möchte, hat den ganzen -Sommer und je nach Schneeverhältnissen den kommenden Winter Zeit dafür. (mor)