Schwyzer Favoriten strauchelten im Sattel

Marcel Mathis (Büren NW, helle Schwingerhose) siegt im Schlussgang mit einem Fussstich drei Sekunden vor Schluss des auf zwölf Minuten angesetzten Schlussgangs und gewinnt das 95. Schwyzer Kantonale Schwing- und Älplerfest 2018 in Sattel SZ. Schwingen, 95. Schwyzer Kantonales Schwing- und Älplerfest, Sattel SZ, Sonntag, 6.05.2018, ab 07.30 Uhr, Festplatz Küngstmatt, Sattel, organisiert vom Schwingerverband am Mythen, 242 Schwinger (mit acht Eidgenossen), 4500 Zuschauer, Photo + Copyright by Albert René Kolb.

Spannender hätte das 95. Schwyzer Kantonalfest in Sattel nicht verlaufen können. Keiner der Hauptfavoriten konnte sich von der Konkurrenz entscheidend absetzen. Nach vier Durchgängen war immer noch jeder Ausgang möglich. Für den Schlussgang qualifizierten sich schliesslich Marcel Mathis und Mike Müllestein. Die beiden Eidgenossen kennen sich sehr gut und neutralisierten sich in einem faden Duell immer wieder. Viele der 4500 Zuschauer rechneten in dem auf zwölf Minuten angesetzten Kampf schon mit einem Unentschieden und mit den beiden Luzernern Reto Gloggner und Joel Wicki als lachende Dritte. 

Reto Nötzli aus Pfäffikon konnte sich nicht für die Endausmarchung des gestrigen Schwyzer Kantonalschwingfests qualifizieren, er holte jedoch wie seine Klubkollegen Florian Hasler und Dominik Streiff den Kranz. Emotional wurde es, als Martin Grab verabschiedet wurde.