Neuer Verlag mit antikem Namen

(v. l.) Daniel Annen, Präsident Innerschweizer Schriftstellerverein sowie Beat Hüppin, Ladina Poik, Rahel Schmidig und Elisa Grandi vom Verlag Antium bei der Kickoff-Veranstaltung. Bild Urs Attinger

Am Kickoff in Pfäffikon präsentierten die Gründer von Antium ihr Konzept für den neuen Verlag.
Eine Übersetzung aus dem Finnischen wird die erste Publikation.

Mehr dazu in der Ausgabe vom Montag.