Berner Oberländer Preisbrecher-Abo geht in zweite Saison

Vier Berner Oberländer Skigebiete werden auch in diesem Herbst den Top4-Skipass anbieten, die Berner Antwort auf den 222-Franken-Skipass in Saas-Fee VS.

Der Top4-Skipass sei im Vorverkauf 36«200-mal verkauft worden, teilten die Skiregionen Adelboden-Lenk, Gstaad, die Jungfrau-Skiregion und Meiringen-Hasliberg am Dienstag gemeinsam mit. Das Ziel von 20»000 im Vorverkauf abgesetzten Top4-Skipässen sei damit deutlich übertroffen worden.

Deshalb entschieden die vier Berner Oberländer Skiregionen, auch in diesem Jahr zwischen 1. September und 16. Dezember den Pass mit einem Vorverkaufspreis von 666 Franken zu verkaufen. Danach kostet der Top3-Skipass für Erwachsene 950 Franken. Er ermöglicht den Zugang zu 666 Pistenkilometern.

Auf die 222-Franken-«Wintercard» von Saas-Fee haben auch andere Skiregionen in der Schweiz mit Preisbrecher-Abos reagiert, etwa 30 Westschweizer Skistationen mit dem «Magic Pass».