Hischier feiert mit New Jersey wichtigen Sieg

Nico Hischier gewinnt mit New Jersey auch das dritte Saisonduell gegen die Pittsburgh Penguins. Die Devils bezwingen den Stanley-Cup-Sieger der letzten beiden Jahre auswärts mit 4:3 nach Verlängerung.

Mit einem Tor und einem entscheidenden Pass in der Overtime hatte Nico Hischier grossen Anteil am ersten Sieg von New Jersey nach zuletzt zwei Niederlagen. Die Devils sicherten sich damit zwei wichtige Punkte im Kampf um die Playoffs.

Nach dem frühen Führungstreffer von Sidney Crosby (3.) drehten die Gäste die Partie im Mitteldrittel mit drei Toren innerhalb von weniger als vier Minuten. Das 3:1 ging auf das Konto von Hischier, der nach einer sehenswerten Kombination seinen 17. Saisontreffer markieren konnte.

Nachdem Pittsburgh mit zwei Toren im letzten Drittel die Verlängerung erzwingen konnte, spielte der 19-jährige Hischier dort erneut seine Klasse aus. Erst behauptete der Walliser Nummer-1-Draft im eigenen Drittel gegen Phil Kessel gekonnt den Puck, dann lancierte er mit einem Steilpass Topskorer Taylor Hall, der alleine auf Pittsburghs Goalie Matt Murray zulaufen konnte und New Jersey mit dem 4:3 den wichtigen Zusatzpunkt sicherte.

Nach sechs Auswärtsspielen in Folge können die Devils in den acht verbleibenden Partien der Qualifikation nun noch sechsmal vor eigenem Publikum antreten. Ihr Vorsprung auf die Florida Panthers, den direkten Konkurrenten um den zweiten Wildcard-Platz in der Eastern Conference, beträgt aktuell drei Punkte. Das Team des Solothurners Denis Malgin hat allerdings noch zwei Partien weniger ausgetragen als New Jersey.